Filme

2000

Vaya con Dios

Ein die film gmbh Kinofilm in Koproduktion mit a.pictures

Roadmovie mit drei Mönchen und einer Frau.

Drei Mönche (Michael Gwisdek, Matthias Brenner, Daniel Brühl), die letzten eines in Deutschland aussterbenden Ordens, ziehen Richtung Italien, um die vom Orden hunderte Jahre lang gehütete Ordensregel dorthin zu retten, wo sie noch Mitbrüder vermuten. Diese Regeln verkünden eine – in den Augen der Amtskirche – geradezu ketzerische Botschaft: HÖRE AUF DEINE INNERE STIMME! Für den Jüngsten, Arbo, öffnet sich das Tor in die Welt überhaupt zum allerersten Mal. Und sie sieht ganz anders aus, als auf den uralten Karten, an denen sich die Mönche orientieren: weiter, chaotischer und erfüllt von Lärm: der arglose Arbo verursacht beinahe einen Unfall mit einem Cabrio. Das wird von Chiara gesteuert (Chiara Schoras). Sie bietet den verirrten Mönchen eine Mitfahrgelegenheit. Arbo verliebt sich in die lebenslustige junge Frau. Arbos Zweifel an seinem göttlichen Auftrag bleiben den Mitbrüdern nicht verborgen. Aber nicht er, sondern sie selbst kommen schließlich vom Weg ab. Tassilo besucht seine Mutter und bleibt. Der im Glauben scheinbar unerschütterliche Benno lässt sich ausgerechnet von den jesuitischen Todfeinden des Ordens umschmeicheln. Sie haben es auf das ketzerische (und sehr kostbare) Ordensbuch abgesehen. Mit Chiara erfährt Arbo jedoch, worauf es im Leben wirklich ankommt: LIEBE. Gemeinsam retten die beiden Arbos Mitbrüder vor dem Untergang. Mit dem naiven Blick der weltfremden Mönche öffnet sich ein Tor in das Abenteuer, das „Leben“ heißt: launisch und laut, aber auch zärtlich und erregend. Voller Möglichkeiten. Und voller Musik!

Kinostart: 28. März 2002

Filmkritiken:

... Mischung aus Komödie, Liebesfilm und einem Roadmovie über drei Mönche... bestechend schön klingt die Filmmusik SÜDDEUTSCHE ZEITUNG
... auf dem schmalen Grad zwischen irdischer Versuchung und klösterlicher Askese... ALLGEMEINE ZEITUNG MAINZ
... mit leisem Humor, ganz wunderbar eindringlichem Klang und vor allem, mit Respekt vor den drei Hauptfiguren in Szene gesetzt... WESTFÄLISCHE RUNDSCHAU
100% TZ

Auszeichnungen:

  • BAYERISCHER FILMPREIS 2002 für Daniel Brühl, Bester Nachwuchsdarsteller
  • BAYERISCHER FILMPREIS 2002 für Chiara Schoras, beste Nachwuchsdarstellerin
  • BAYERISCHER FILMPREIS 2002 für Zoltan Spirandelli, beste Nachwuchsregie
  • BAYERISCHER FILMPREIS 2002 für die film gmbh, VGF Produzentenpreis
  • DEUTSCHER FILMPREIS für Daniel Brühl: Bester Hauptdarsteller

Details zum Film:

  • Jahr: 2000
  • Genre: Komödie
  • Länge: 103 Minuten
  • Darsteller: Michael Gwisdek, Daniel Brühl, Matthias Brenner, Chiara Schoras, Traugott Buhre uvm.
  • Regie: Zoltan Spirandelli
  • Autor: Zoltan Spirandelli
  • Kamera: Dieter Deventer

Weitere Informationen: