Filme

2003

Mein Weg zu dir heißt Liebe

Eine cut.it Produktion für SAT.1

Conny (Lisa Martinek) ist schwanger. Vor 15 Jahren, fast selbst noch ein Kind, hatte sie einen Sohn zur Welt gebracht, aber zur Adoption freigeben. Seither wurde jeder Gedanke an eine eigene Familie schamvoll verdrängt. Ihr Freund Frank (Siegfried Terpoorten) findet heraus, in welchen Verhältnissen Connys Sohn heute lebt. Conny nähert sich ihrem Sohn, verbotenerweise, gewinnt dessen Vertrauen – und der mittlerweile junge Mann genießt und erwidert bald auch ihre offensichtliche Zuneigung. Um so weniger bringt Conny den Mut auf, ihm gegenüber die Wahrheit zu gestehen. Eine Tragödie bahnt sich an, wenn sich nicht alle – auch die Adoptiveltern - der Wahrheit stellen: ihres Sohnes und ihrer eigenen Zukunft zuliebe.

Erstausstrahlung: 2. März 2004, 20:15 Uhr, Sat.1

Filmkritiken:

Facettenreich mit Fingerspitzengefühl erzählt TV TODAY
Hier trifft der Film den richtigen Ton und widmet sich der irritierenden Spannung zwischen Dominanz und Verletzlichkeit SONNTAGSZEITUNG

Details zum Film:

  • Jahr: 2003
  • Genre: Drama
  • Länge: 90 Minuten
  • Darsteller: Lisa Martinek, Siegfried Terpoorten, Kostja Ullmann, Saskia Vester, Rudolf Kowalkski uvm.
  • Regie: Thomas Berger
  • Autor: Rodica Döhnert

Weitere Informationen: